BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Natursteintrockenmauern als Mikrobiotope

mauerbeispiel

Dank einer Förderung der Deutschen Postcode Lotterie und der finanziellen Beteiligung der Stadt Bramsche sowie der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück kann unser Projekt „Natursteintrockenmauern als Mikrobiotope“ durchgeführt werden.

Inhalt des Projektes ist die Wiederherstellung und der Erhalt von Natursteintrockenmauern. Bei dieser Bauweise sind die Mauersteine nicht mit Mörtel verfugt.

Je nach Ausrichtung und Sonneneinstrahlung bilden sich an Natursteinmauern Zonen unterschiedlicher Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse. Es entsteht ein Mosaik verschiedener Lebensräume auf engem Raum. Eine Vielzahl von Insekten, Spinnen, Schnecken, Reptilien und Amphibien finden in einer Trockenmauer Rückzugs-, Jagd- und Überwinterungsmöglichkeiten. Pflanzen wie Algen, Pilze, Flechten, Moose, Gräser, Farne und Gehölzpflanzen besiedeln Trockenmauern. Dieser Prozess soll durch deren Bepflanzung beschleunigt werden.  

Im Projekt finden Menschen Beschäftigung, deren Zugang zum ersten Arbeitsmarkt erschwert ist. Weiterhin können jugendliche Teilnehmer*innen der parallel beim Träger durchgeführten Jugendwerkstatt im Projekt Umweltbildung erfahren. Unser Anliegen ist es insbesondere jungen Menschen ein Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge zu vermitteln und ökologische Handlungskompetenz zu fördern.   

 

 

DPL Logo_alle Medien_Web      naturschutzstiftung_logo      bramsche