BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zukunftswerkstatt

Projektphasen

 

Integrationsprojekt mit Schwerpunktqualifizierung in den Bereichen Digitaler Wandel und 'grünes' Wirtschaften

Inhalte des Projekts:

- Auswirkungen des Digitalen Wandels auf den Arbeitsmarkt
- Konsequenzen für Arbeitsmarktteilnehmer
  (Bereiche Bewerbungs- u. Vorstellungsverfahren, Möglichkeiten der Eigendarstellung)

- Nachhaltigkeit und "grünes" Wirtschaften

- Vermittlung von handwerklichen Grundkenntnissen

- Arbeitserprobung in ausgewählten Betrieben

 

Das Angebot richtet sich an
- jüngere Erwachsene, die noch nicht den richtigen beruflichen Weg gefunden haben,
- Personen, die sich schon einige Zeit vergeblich um einen Wiedereinstieg bemühen und -

- Personen, die sich in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusätzliche Kenntnisse aneignen wollen, um sich den beruflichen Einstieg zu erleichtern.
 

Nach einer Bestandsaufnahme der beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen werden nächste Schritte (zurück) ins Berufsleben geplant. Die fachpraktische Grundqualifizierung beim Träger findet mit Schwerpunkt im Bereich Holz/Bau statt. Entsprechende Zertifikate werden hier angestrebt.

 

In den Werkstätten werden in Projektform verschiedene, auch historische Handwerks-techniken gelernt und geübt. Die Anwendung der erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen erfolgt im Rahmen geeigneter Objekte, die ggf. in Abstimmung mit der örtlich zuständigen Denkmalschutzbehörde ausgewählt werden.

Fester Bestandteil des Projekts sind betriebliche Erprobungsphasen von 12-16 Wochen in kooperierenden Betrieben der Region.

Europa für Niedersachsen

Nach Projektende findet eine Nachbetreuung zur Sicherung des Maßnahmeerfolgs statt bzw. wird bei Arbeitsaufnahme das betriebliche Coaching für eine gewisse Zeit fortgesetzt.

 

Das Projekt wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Programms Qualifizierung und Arbeit (QuA) des Landes Niedersachsen finanziell gefördert.


Die Europäische Union fördert die berufliche Eingliederung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, von älteren länger arbeitslosen Menschen und von Personen mit Migrationshintergrund.

Wir unterstützen im Rahmen der Durchführung des Projekts die grundsätzlichen Ziele der Gleichbehandlung und Chancengleichheit sowie der Nichtdiskriminierung und der ökologischen Nachhaltigkeit und reflektieren regelmäßig deren Umsetzung zusammen mit den teilnehmenden Personen. Wir ermuntern ausdrücklich auch weibliche Bewerber und Personen mit Einschränkungen zur Teilnahme.

 

Download: Flyer Zukunftswerkstatt